Laaer-Berg-Straße 47B

Wien 1100, Laaer-Berg-Straße 47B

Objektbeschreibung

Seit mehr als 15 Jahren entsteht am Laaerberg das neue Stadtviertel „Monte Laa". Der Startschuss für den neuen Stadtteil erfolgte 1999 mit der Eröffnung des markanten Bürohochhauses der PORR. Seither hat sich das Stadtentwicklungsgebiet zwischen Absberggasse und Laaer Wald als Zentrum für vitales Leben mit überdurchschnittlich guter Infrastruktur einen Namen gemacht. Der Monte Laa hat sich nicht zuletzt dadurch in kürzester Zeit zu einem überaus beliebten Wohnviertel am Rande des Schutzgebietes Laaer Wald und Böhmischen Prater entwickelt. 

My home is MySky

Aktuell wird entlang der Laaer-Berg-Straße, nahe dem FH Campus Wien, einer von drei noch verfügbaren Bauplätzen im Wohngebiet Monte Laa mit einem sehr besonderen Wohnprojekt, dem Wohnhochhaus „MySky", bebaut und somit eine weitere Lücke im Stadtteil geschlossen. Konkret handelt es sich hierbei um den Bauplatz 5 an der Laaer-Berg-Straße. Dieser liegt Ecke Laaer-Berg-Straße und Käthe-Odwody-Gasse, vor dem Schulcampus Monte Laa. Im ca. 65 Meter hohen Wohnturm "MySky" errichtet die Wohnbauvereinigung für Privatangestellte (WBV-GPA) auf den ersten zehn Etagen 100 geförderte Mietwohnungen (davon 35 "SMART-Wohnungen") und ein Wohnheim mit 180 Heimplätzen für junge Menschen, ab der elften Etage baut Strauss & Partner 128 freifinanzierte Eigentumswohnungen. Damit auch die Betreuung des Nachwuchses sichergestellt ist wird auch ein weiterer Kindergarten für den Stadtteil mit diesem Wohnprojekt miterrichtet. Die geförderten Mietwohnungen werden zu einer günstigen Quadratmetermiete in der Höhe von EUR 7,21 inkl. Betriebskosten und Steuer angeboten, die benötigten Eigenmittel belaufen sich auf EUR 495,--/m2. Die besonders preiswerten SMART-Wohnungen haben einen günstigeren Finanzierungsbeitrag in der Höhe von EUR 60,--/m2 und können zu einer Gesamtmiete (inkl. Betriebskosten und Steuer) in der Höhe von EUR 7,50/m2 offeriert werden.

Wohnen im Kollektiv

Gemeinsam statt einsam lautet die Devise, die gerade von vielen jungen Menschen oft bevorzugt wird. In dem von der WBV-GPA entwickelten Wohnkonzept für junge Menschen sollen zukünftig nicht „nur" StudentInnen oder „nur" Lehrlinge ein Zuhause finden. Mit dem Wohnheim mit insgesamt 180 Heimplätzen in ca. 85 Wohngemeinschaften sollen erstmals alle Personen bis zu einer Altersgrenze von 30 Jahre angesprochen werden. Egal, ob es sich hierbei um jemanden aus dem Bundesland handelt, der den Sprung in die Großstadt wagen will, oder um jemanden, der einfach im sozialen Gefüge einer Wohngemeinschaft leben möchte. Auch Paare sind im neuen Wohnheim sehr herzlich willkommen, denn das Angebot reicht vom 2er bis hin zum 3er Appartement - somit sollte auch hier für jeden Wohnwunsch das Richtige zu finden sein.

Meisterlich Gemeinschaftlich

Aber nicht nur der Wohn-Mix, - Heimwohnplatz, Eigentums- oder geförderte Mietwohnung -, stimmt im Wohnhochhaus MySky. Durch zahlreiche gemeinschaftlich nutzbaren Räume wird das Zusammenleben zusätzlich gefördert. Neben der zentralen Lobby mit Empfangsbereich im Erdgeschoß befinden sich im Zwischengeschoß ein gemeinsam zu nutzender Partyraum, sowie ein Wellnessbereich mit Sauna und Fitnessraum, die allen BewohnerInnen zur Verfügung stehen. Auch die Freibereiche fördern das gemeinschaftliche Leben im Hochhaus. In der Grünzone zur benachbarten Schule ist der Kleinkinderspielplatz von vielen Wohnungen einsehbar angeordnet. Im erweiterten Randbereich entsteht ein „Birkenwäldchen" als Treffpunkt, das zum Verweilen und Plaudern einlädt; auf der Fläche zwischen den Baumstämmen wird Platz zum Spielen geboten. Die erhöhten Pflanzbeete laden zum „urban gardening" ein und ermöglichen den Austausch mit der Nachbarschaft. Durch den gänzlichen Verzicht von Privatgärten im Erdgeschoß wird die Fläche für alle Nutzer zugänglich gemacht. Über dem Flachbau im 6. Obergeschoß ist neben 3 Privatterrassen auch eine großzügige Gemeinschaftsterrasse situiert, wo ebenfalls erhöhte Pflanzbeete für die Bewohner angeordnet werden. Hier können die MieterInnen während der schönen Jahreszeit mit Fernblick über die Stadt nach Lust und Laune ihre Pflanzen hegen und pflegen.

Vergabestart, Fertigstellung und Vertriebskontakt

Die Wohnungsvergabe startet voraussichtlich im Frühjahr 2016. Die ersten Mieter werden Ende 2017 in den Wohnturm MySky einziehen können. Für all jene, die sich für das Projekt bzw. für eine geförderte Mietwohnung oder einen Heimplatz interessieren, stehen folgende Kontaktdaten zur Verfügung:

Wohnheim für junge Menschen:
STUDENTENWOHNEN.AT
Guglgasse 8/4/2/2, 1110 Wien
Tel: +43 1 913 6974 ı office@studentenwohnen.at ı www.studentenwohnen.at

Geförderte Mietwohnungen:
Wohnbauvereinigung für Privatangestellte
Werdertorgasse 9, 1010 Wien
Tel.: +43 1 533 34 14 ı office@wbv-gpa.at ı www.wbv-gpa.at

Freifinanzierte Eigentumswohnungen:
"MySky" Verwertungs- und Beteiligungs GmbH & Co. OG
Floridsdorfer Hauptstraße, 1210 Wien
Tel.: +43 50 626-1277 ı office@mysky-wien.at ı www.mysky-wien.at

ORF-Wien heute Beitrag vom 26.12.2015 zum Thema Wohnhochhäuser

Für dieses Objekt vormerken!

Objektnavigation

Objektdownloads

Neue Projekte, 10. Bezirk