Spatenstich Pernerstorfergasse © WBV-GPA

Spatenstich für außergewöhnliches neues Wohnprojekt in Favoriten

Das von der Wohnbauvereinigung für Privatangestellte (WBV-GPA) und von Architekt DI Albert Wimmer geplante erste Wiener Passivhaus auf Stelzen wird mit einem Heizwärmebedarf von nur 5,11 kWh/m2 auskommen. Darüber hinaus zeichnet sich das Projekt durch innovative Bebauungsstrukturen und ein außergewöhnliches Freiraumangebot aus. Die Stadt Wien unterstützt den Passivhaus-Neubau mit geplanten 108 geförderten Mietwohnungen (Gesamtbaukosten: rund 16 Mio. Euro) mit Fördermitteln im Ausmaß von 6 Mio. Euro. Heute, Donnerstag, nahmen Wohnbaustadtrat Vizebürgermeister Dr. Michael Ludwig, Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner und WBV-GPA Geschäftsführer Mag. Michael Gehbauer den Spatenstich für das neue Passivhaus vor.

mehr zu Spatenstich für außergewöhnliches neues Wohnprojekt in Favoriten

Buchpräsentation "Hausbesorgungen" © WBV-GPA / Anna Rauchenberger

Buchpräsentation "HAUSBESORGUNGEN - Portraits eines Berufs"

Am 17.12.2009, anlässlich der alljährlichen WBV-GPA Weihnachtsfeier, präsentierte der Vizebürgermeister und Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig gemeinsam mit der WBV-GPA Aufsichtsratsvorsitzenden Mag. Ingrid Reischl, sowie der Geschäftsführung der Wohnbauvereinigung den Festgästen ihr Weihnachtsgeschenk und zugleich die neueste Publikation der WBV-GPA mit dem Titel "HAUSBESORGUNGEN - Portraits eines Berufs".

mehr zu Buchpräsentation "HAUSBESORGUNGEN - Portraits eines Berufs"

Anton-Sattler-Gasse 100 (Bild 1) © WBV-GPA / Anna Blau

ÖGFA-Bauvisite

Bauvisite 141 am 22.01.2010 (Köb&Pollak Architektur)

Frauenwohnprojekt (ro*sa) Donaustadt

Das Grundstück liegt in einer Parallelstraße zur Wagramer Straße, nahe dem Kagraner Platz am Rande einer stark verdichteten Siedlung der 1960er Jahre. Nordöstlich grenzt das Gelände an die Kagraner Spange, auf der ein Stadtquartier mit hohem Freizeitwert entstehen wird. Der Bau folgt dem Gelände und nimmt teils starke Neigungen des Grundstückes auf, so dass ein Gartengeschoß mit leicht "versunkenen" Gärten ensteht.

mehr zu ÖGFA-Bauvisite