Evangelisches Gymnasium © WBV-GPA

Evangelisches Gymnasium - Schule leben

Die Menschen sind der wichtigste Massstab für unser Handeln. So wie das Grundrecht auf Wohnen ist auch das Grundrecht auf Bildung ein unverzichtbarer Bestandteil der gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einer Demokratie. Schaffen wir üblicherweise Wohnraum, so ist es im Schulgebäude der Evangelischen Schule Raum zu Lernen, Raum zur Vermittlung von Wissen, sozialen Inhalten und Erfahrungen. Räume beeinflussen unsere Emotionen und sind eine Voraussetzung für kreative Ideen und Entwicklungen. Aber wir wollen nicht zu viel verraten - bitte schauen Sie selbst!

Download (5501,8kB)

Evangelisches Gymnasium - Schule leben ansehen

K6 Kundratstrasse © WBV-GPA

K6 Kundratstrasse

Das K6 Wohnhochhaus mit Aussicht setzte nicht nur für das Stadtbild und die Bewohner Wiens neue Massstäbe, sondern auch für uns als gemeinnütziger Bauträger. Die Publikation mit dem Titel "K6 - Wohnhochhaus mit Aussicht" soll überwiegend bebildert Einblicke darüber gewähren, wie es sein kann, dass es Menschen gibt, die an dem Wohnhochhaus K6 auf dem Weg zur Arbeit vorbeifahren und behaupten, sich jeden Tag wieder auf dieses Erlebnis zu freuen.

Download (2170,5kB)

K6 Kundratstrasse ansehen

neunerHAUS © WBV-GPA

neunerHAUS KUDLICHGASSE

Die WBV-GPA ist sehr stolz, dass es gemeinsam mit dem Verein neunerHAUS gelungen ist, Menschen, die für bestimmte Zeit auf der Straße oder unter unmenschlichen Bedingungen am Rande der Gesellschaft leben mussten, wieder eine neue Wohnmöglichkeit zu geben. Für einen gemeinnützigen Bauträger wie wir es sind, gibt es keine schönere Aufgabe, als für diese Menschen wieder menschenwürdigen Wohnraum zu schaffen. Wir laden Sie ein, sich selbst ein Bild über dieses, mit Sicherheit sehr speziellem Wohnprojekt, zu verschaffen.

Download (20024,9kB)

neunerHAUS KUDLICHGASSE ansehen

50 Jahre Wohnbauvereinigung für Privatangestellte © WBV-GPA

50 Jahre Wohnbauvereinigung

Menschen. Maßstäbe. Meilensteine. 

Drei Begriffe, die unsere Arbeit als Wohnbauvereinigung (WBV-GPA) von jeher geprägt haben, bilden den thematischen Leitfaden für diese Informationsbroschüre. Seit fünf Jahrzehneten sind die Menschen die wichtigsten Maßstäbe für unser Handeln. Es sind ihre Handungen, Wünsche und Träume, denen wir Raum geben. Dass wir damit im sozialen Wohnbau wichtige Meilensteine setzen konnten, macht uns besonders stolz. Die nächsten Seiten dieser Publikation beleuchten die Geschichte, Gegenwart und Zukunft der WBV aus den unterschieldlichsten Perspektiven. Im Laufe der Zeit haben sich die Bauten und Wohnräume zwar geändert, die grundlegenden menschlichen Herausforderungen sind jedoch geblieben.

Download (6370,8kB)

50 Jahre Wohnbauvereinigung ansehen

Menschen am Bau © WBV-GPA

Menschen am Bau

In Wien werden in der jüngsten Vergangenheit Bauwerke von großer architektonischer Bedeutung errichtet. Der Umbau der Gasometer ist eines jener Projekte, die weit über unser Land hinaus Beachtung gefunden hat. Noch vor einigen Jahren hätte man jemanden für verrückt gehalten, der erklärt hätte, innerhalb der Gasometermauern würden eines Tages Menschen leben. Es war der Mut, der Entscheidungswille und die Kreativität von politisch Verantwortlichen und Planern, die dieses Projekt Realität werden ließen.

Viel zu wenig beachtet werden allerdings jene Menschen, die unmittelbar am Bau ihre Arbeit verrichten. Hunderte Bauarbeiter, Maurer, Poliere, Schaler, Eisenbieger, Elektriker, Installateure, Fliesenleger u.v.m. waren über Jahre hinweg mit vollem Engagement und unter Aufbringung großer Kräfte am Gelingen dieses monumentalen Bauwerkes beteiligt, setzten höchst komplizierte und verwegene Architekturpläne in die Realität um. Die eindrucksvollen Bilder der vorliegenden Publikation geben Zeugnis von der Arbeit dieser Menschen.

Download (5077,9kB)

Menschen am Bau ansehen