GreenHouse - das energieeffizienteste Studierendenheim der Welt © WBV-GPA

GreenHouse - das energieeffizienteste Studierendenheim der Welt

Beim diesjährigen "Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen " am 28. Jänner wurde das Studierendenheim GreenHouse in der Seestadt Aspern mit Gold ausgezeichnet. Das GreenHouse war das einzige Gebäude, welches mit der Höchstpunktzahl von 1.000 zu vergebenden Punkten als Sieger gekührt wurde. Dies macht das Gebäude zum energieeffizientesten Studierendenheim weltweit.

mehr zu GreenHouse - das energieeffizienteste Studierendenheim der Welt

HausCrew © WBV-GPA

HausCrew der WBV-GPA

Die Mieterbefragung in den Wohnanlagen der WBV-GPA hat unter anderem ergeben, dass die Wohnzufriedenheit in Anlagen, die von der WBV-GPA selbst betreut werden, deutlich höher ist.

Daher hat die WBV-GPA im August 2014 eine Tochterfirma, die Kompetenz Wohnbau Ges.m.b.H., gegründet. Deren Team, die HausCrew der WBV-GPA, wird in den Anlagen der WBV-GPA im Wiener Raum zum Einsatz kommen. Die HausCrew der WBV-GPA besteht aus gut ausgebildeten Reinigungskräften, GartenbetreuerInnen und Handwerkern. Sie wird Reinigungs-, Grünraumbetreuungs- und Sanierungsarbeiten im Auftrag der WBV-GPA durchführen.

Die HausCrew der WBV-GPA wird sich sehr bemühen, das Service für die MieterInnen zu verbessern. Auf gute Zusammenarbeit!  

mehr zu HausCrew der WBV-GPA

Az W © Daniele Ansidei 2011

Das Architekturzentrum Wien im MQ

Das Architekturzentrum Wien ist das österreichische Architekturmuseum und versteht sich als Ausstellungs-, Veranstaltungs- und Forschungszentrum zum Thema Architektur und Baukultur. Die rund 70.000 Besucher jährlich schätzen vor allem die hervorragend dokumentierten und mit Sorgfalt recherchierten Architekturausstellungen. Darüber hinaus gibt es eine Reihe speziell entwickelter Veranstaltungsformate wie z.B. Diskussionsabende zu aktuellen Stadtentwicklungsthemen in Wien, nationale und internationale Architektenvorträge sowie mehrtägige Themenkongresse.

mehr zu Das Architekturzentrum Wien im MQ

Schlüsselübergabe Wien 10., Quellenstraße 2B © Arman Rastegar

Familienfreundlich wohnen auf den ehemaligen Siemens-Gründen

Am 17. Dezember 2014 wurden auf den ehemaligen Betriebsgründen in der Quellenstraße 2B 175 kostengünstige Wohnungen der WBV-GPA an die neuen Mieterinnen und Mieter übergeben.

Leistbaren Wohnbau zu schaffen ist das zentrale Anliegen der Wohnbauvereinigung für Privatangestellte (WBV-GPA). Mit dem soeben fertiggestellten Wohnbau in der Quellenstraße 2, im zehnten Wiener Gemeindebezirk, ist ein weiterer Meilenstein im günstigen, aber dennoch hochqualitativen Wohnbau mit 174 Wohnungen auf sechs Stiegen und acht Geschossen gelungen. Michael Gehbauer, Geschäftsführer WBV-GPA, freut sich über die Wohnhausanlage, die zudem mit großzügigen Freiflächen punktet: „Ohne Zweifel haben Größe, Qualität und Ausstattung von geförderten Wohnungen in den vergangenen Jahren enorm zugenommen.

mehr zu Familienfreundlich wohnen auf den ehemaligen Siemens-Gründen

Dachgleiche "Wohnen am Auhof Center" © Anna Rauchenberger

Erstes gefördertes Wohnprojekt am Dach eines Shopping-Centers geht in die finale Ausgestaltung

Auf dem Dach des Auhof-Centers, das derzeit saniert und umgebaut wird, entsteht ein Wohngebäude mit 71 geförderten Wohnungen, darunter 24 besonders kostengünstige SMART-Wohnungen. Nach Projekten, die bereits im Rahmen von Überbauungen geschaffen wurden,
geht der geförderte Wiener Wohnbau damit einen weiteren innovativen Schritt, um bereits bestehende Strukturen für die Schaffung vonleistbarem neuem Wohnraum zu nutzen.

Heute, Mittwoch, erfolgte gemeinsam mit Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Bezirksvorsteherin Andrea Kalchbrenner, Gemeinderat Christoph Chorherr sowie Michael Gehbauer, Geschäftsführer des Bauträgers WBV-GPA, die feierliche Dachgleiche für das Pilotprojekt.

mehr zu Erstes gefördertes Wohnprojekt am Dach eines Shopping-Centers geht in die finale Ausgestaltung

Wien 22., Maculangasse 2 © www.weissphotography.at

Heinisch-Hosek und Oxonitsch feiern den zügigen Baufortschritt des Schulneubaus „Evangelisches Realgymnasium Donaustadt" zusammen mit BauarbeiterInnen, SchülerInnen und Lehrerschaft.

8 Monate nach dem Spatenstich für das neue Evangelische Realgymnasium Donaustadt wurde gestern, am Dienstag, den 14. Oktober 2014, der Beginn der Innenausbauarbeiten feierlich begangen. Auf dem Areal eines ehemaligen Firmengeländes entsteht bis Herbst 2015 ein Schulneubau für 25 Klassen mit rund. 600 Schülerinnen und Schülern sowie für ca. 80 Lehrerinnen und Lehrer. Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek wird gemeinsam mit Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch, Stadtschulratspräsidentin Dr. Susanne Brandsteidl, Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy, Diakonie-Direktor Pfarrer Mag. Michael Chalupka, WBV-GPA - Geschäftsführer Mag. Michael Gehbauer und VertreterInnen der Schule die Feierlichkeit anlässlich des Beginns des Innenausbaus begehen.

mehr zu Heinisch-Hosek und Oxonitsch feiern den zügigen Baufortschritt des Schulneubaus „Evangelisches Realgymnasium Donaustadt" zusammen mit BauarbeiterInnen, SchülerInnen und Lehrerschaft.